Im November ist die Geschäftsstelle aufgrund von Schulungen nur Donnerstags von 10:00 bis 12:00 Uhr besetzt.

Die Judoka des Post SV lauschen der deutschen Judo-Elite

Am 03. und 04.11.2018 fand anlässlich des 50sten Jahrestag der Judoabteilung des VfL Stade ein besonderes Training mit den Nationalmannschaftskämpferinnen Amelie und Theresa Stoll und der Olympionikin Luise Mahlzahn statt. Viele unserer Judoka waren der gesonderten Einladung des VfL Stade gefolgt und nahmen an den Trainingseinheiten mit viel Spaß teil. Die hochdekorierten und auch international sehr erfolgreichen Athletinnen hatten ebenso viel Spaß und demonstrierten einige kleine Heimlichkeiten aus der großen vielfältigen Judowelt. Nach den Trainingseinheiten folgte dann noch ein Interview, in denen Amelie, Theresa und Luise mit viel Persönlichen und auch mit kleinen Anekdoten aus dem Nationalmannschaftsumfeld glänzten. Besonders Luise Malzahn ließ es sich schließlich nicht nehmen, mit dem Nachwuchstalent Brianna D. und den attraktiven jungen Herren des Post SV Buxtehude ein Foto zur Verewigung aufzunehmen:

 

TSV und Post SV wollen ein Verein werden

Die beiden Altklosteraner Sportclubs wollen zu einem Verein werden. Der TSV Altkloster und der Post SV haben dazu bereits die Zustimmung ihrer Mitglieder. Nun soll die Planung Fahrt aufnehmen: 2020 soll der neue Verein an den Start gehen. Drei Stadtvereine sind zu viel für die Größe Buxtehudes: Das war das Ergebnis der Sportentwicklungsplanung 2016 der Stadt Buxtehude. Für Susanne von Arciszewski (Präsidentin TSV Buxtehude/Altkloster) und Jörg Grote (Vorsitzender Post SV) war das der Stein des Anstoßes, Gespräche zu führen – über einen gemeinsamen Sportverein. Davon würden beide Vereine profitieren. Der Mangel an Ehrenamtlichen, unter dem viele Sportvereine leiden, könnte so besser aufgefangen werden. Das gilt auch für die Situation der Übungsleiter und Trainer beider Vereine. Außerdem seien in den vergangenen zehn Jahren die Mitgliederzahlen rückläufig: „Die Jugend ist nicht mehr so vereinsorientiert“, erklärt von Arciszewski.

Bei einer Verschmelzung beider Vereine hätte der neue Club über 3000 Mitglieder.  Der PSV hat aktuell rund 1000 Mitglieder, beim TSV sind es rund 2300. Dabei geht es auch um die Akquise von Sponsorengeldern. „Es ist was anderes, wenn ein Verein mit 3300 Mitgliedern anfragt“, sagt Grote. Außerdem würden die Kosten für Mitarbeiter, Geschäftsstelle und Trainer geteilt werden. Die Mitglieder sollen sich nach der Verschmelzung über ein breites Angebot an Sportarten freuen können. Eine finale Auswahl für das  Sportprogramm  gebe  es  noch  nicht, aber Mitglieder beider Vereine sollen bereits die aktuellen Angebote beider Vereine nutzen können. Schon jetzt ist die Tischtennis-Sparte beider Vereine  zusammengelegt  worden  und damit die größte Tischtennis-Abteilung im Landkreis.  „Das zeigt ja, wie überaus erfolgreich   und gut die Verschmelzung funktionieren kann“, sagt Grote.

Verschmelzung bis 2020 geplant

Von Arciszewski und Grote sprechen beim neuen Verein oft von Verschmelzung und nicht von Fusion. Das hat einen einfachen Grund: Bei einer Fusion müssten alle Mannschaften als „neuer“ Verein in der untersten Liga starten. Ein undenkbares Szenario für die höherklassigen Teams, wie die Regionalliga-Volleyballer des TSV. Etwas Zeit haben sie noch, eine Lösung zu finden: Der neue Altklosteraner Verein soll 2020 an den Start gehen. „Das wäre doch auch schönes Gründungsjahr“, sagt von Arciszewski. „Und so lange braucht es auch“, ergänzt Grote.

Seit dem vergangenen Herbst gibt es offizielle Treffen des neunköpfigen „Verschmelzungsteams“, inzwischen etwa alle zwei Monate. Auch zuvor besprachen sich von Arciszewski und Grote schon unverbindlich. „Wir können gut und offen reden“, sagt Grote über das Team, dem auch das TSV-Mitglied Tobias Demann angehört. Demann ist als Rechtsanwalt und Notar für die juristischen Fragen der Fusion verantwortlich. „Wir wollen da keine Fehler machen“, sagen Grote und von Arciszewski. Deshalb versuchen beide Vereine, die Verschmelzung so transparent wie möglich zu  gestalten. Bereits zu Weihnachten ging ein Schreiben an die Post- und TSV-Mitglieder raus. Es war die Einladung zu den jeweiligen Jahreshauptversammlungen mit dem Hinweis, dass über tiefergehende Gespräche abgestimmt werden soll. In beiden Fällen gab es, „bis auf eine Handvoll Enthaltungen“ geschlossene Zustimmung.

Traum vom einzigen Verein für Buxtehude

Besonders für den PSV sei es ein wichtiger Schritt. Grote spricht kurz nach dem Jubiläum zum 50-jährigen Bestehen vom „Auslaufmodell Post SV“ – weil die Post nach der Privatisierung gar nichts mehr mit dem Verein zu tun hat. Eigentlich träumt Grote sogar von einem einzigen großen Hansestadt-Verein für Buxtehude, mit dem BSV an Bord. „Wir dachten, es ist besser, wenn erst einmal zwei kleinere Vereine zusammengehen“, erklärt von Arciszewski. Ein weiterer Zusammenschluss zu einem späteren Zeitpunkt ist nicht ausgeschlossen: „Die Tür ist sicher nicht zu. Wenn es soweit ist, müssen wir sehen, wie es läuft und was wir vielleicht übersehen oder falsch gemacht haben.“ Der BSV hatte Anfang des Jahres angeboten, sofort einen Großverein für die Stadt zu gründen. Das hatten Post SV und TSV zum damaligen Zeitpunkt abgelehnt. Für das Verschmelzungsteam steht derweil noch viel Planung an. Die Satzung, Bildung eines Vorstands, Wahl der Geschäftsstelle – all das wird in den kommenden Monaten auf sie zukommen. Vereinsname, Logo und Farben – für die Mitglieder besonders spannende Themen – stehen noch nicht fest. Dabei sollen die Mitglieder Mitspracherecht haben. „Wir werden vier  bis sechs Vorschläge zur Abstimmung bringen“, sagt von Arciszewski. Gerade in den Farben solle sich jeder wiederfinden. „Wir sind mit den grün-weißen Farben von Altkloster natürlich im Vorteil“, sagt die TSV-Präsidentin. Beide Vereine sollen sich im Namen und in den Farben wiederfinden können.

Quelle: Mario Battmer - Volontär Stader/Buxtehuder/Altländer Tageblatt

 

 

 

Sönke Kaatz gewinnt zwei Titel bei deutscher Meisterschaft im Crossminton 

Am vergangenen Wochenende, 15. & 16. 09., fand in Dresden die deutsche Meisterschaften im Crossminton statt. Über 100 Teilnehmer spielten in den Einzel- und Doppelkategorien die diesjährigen deutschen Meister aus. 

Aus der Crossminton Abteilung vom Post SV war in diesem Jahr nur Sönke Kaatz (26) dabei. Am Samstag ging es gleich in der Einzel Konkurrenz an den Start. Die drei Spiele in der  Gruppenphase konnte Sönke souverän gewinnen, und sich daher gut auf die Entscheidungsspiele vorbereiten. Im Viertelfinale wurde er seiner Favoritenrolle gerecht verbuchte einen 2:0 Sieg gegen Robert Leonhard von den Füchsen Berlin. Auch im Halbfinale gelang ein 2:0 Sieg gegen Adrian Lutz aus Münster. Nach einem knappen ersten Satz, konnte Sönke mit fehlerfreiem Spiel den Finaleinzug perfekt machen. Das Finale war die erwartet schwierige Aufgabe. Mit 11:16 ging der erste Satz klar an den Kontrahenten Robin Joop aus Wolfsburg verloren. Mit dem Rücken zur Wand spielte sich Sönke schließlich in den Entscheidungssatz und drehte das Spiel. Die Titelverteidigung ist gelungen. 

Der neue und alte deutsche Meister kommt also von den Rabbits aus Buxtehude!

Am Sonntag folgten noch die Entscheidungen der verschiedenen Doppelkategorien. Im Herrendoppel lief in den Gruppenspielen ähnlich gut wie im Einzel. Mit Robin Joop, der Finalgegner vom Vortag, gehört das Doppel zu den aktuell besten Paaren in Deutschland. Der Favoritenrolle wurden beide Spieler erneut gerecht und belohnten sich mit dem erneuten Gewinn der deutschen Meisterschaft.  Zusammen mit seiner Mixed-Partnerin Anna Hubert aus Poing gelang dem Buxtehuder Spieler zusätzlich noch ein 5. Platz. 

 

Ergebnisse Abendsportfest PostSV Buxtehude

PostSV Buxtehude
Abendsportfest 2018
am 21.06.2018 in Buxtehude - Jahnstadion Buxtehude
Gesamtergebnisliste
Ergebnisliste
22.06.2018 / 09:10

 

 
Wettkampf�bersicht
M�nnliche Jugend U20
M�nnliche Jugend U18
Weibliche Jugend U18
Senioren M30
Senioren M35
Senioren M40
Senioren M45
Senioren M50
Senioren M55
Senioren M60
Senioren M65
Senioren M70
Senioren M80
Mehrkampf
VERANSTALTUNGSBERICHT

 

 

M�nnliche Jugend U20

 

3000 m MJ U20   21.06.2018
  Finale
1. 21 Quast, Lennart 2000 NI Altl�nder SC 10:54,1 min.    

 

M�nnliche Jugend U18

 

3000 m MJ U18   21.06.2018
  Finale
1. 51 Wilkens, Hannes 2002 NI Fischer-Mohr Laufteam 10:37,3 min.    

 

Senioren M30

 

3000 m Sen. M30   21.06.2018
  Finale
  12 K�ndgen, David 1984 HH Turnerbund HH Eilbeck n.a.      
  22 Wong, Denny 1986 SH LAC L�beck n.a.      

 

Senioren M35

 

3000 m Sen. M35   21.06.2018
  Finale
  18 Dierks, Karsten 1980 HH HNT Hamburg n.a.      

 

Senioren M40

 

3000 m Sen. M40   21.06.2018
  Finale
  36 Maa�, Matthias 1977 NI LG Kreis Nord Stade n.a.      

 

Senioren M45

 

3000 m Sen. M45   21.06.2018
  Finale
1. 52 Engel, Viktor 1973 NI Blau Wei� Buchholz 12:49,6 min.    

 

Senioren M50

 

3000 m Sen. M50   21.06.2018
  Finale
1. 50 Ploskonski, Piotr 1965 HH Hamburg (ohne Verein) 11:50,0 min.    

 

Senioren M55

 

3000 m Sen. M55   21.06.2018
  Finale
1. 1 Kr�ger, Carsten 1962 NI Post-SV Buxtehude 10:43,9 min.    
2. 7 Siebrands, J�rg 1963 NI Post-SV Buxtehude 12:00,0 min.    

 

Senioren M60

 

Einzel Kugel Sen. M60   21.06.2018
  Finale
1. 27 H�lsmann, R�diger 1958 NI VfL Horneburg 11,81 m    
  10,61 11,44 11,54 11,81 11,59 11,68  

 

Senioren M65

 

Einzel Kugel Sen. M65   21.06.2018
  Finale
1. 46 Dunker, Bernd 1952 NI Post-SV Buxtehude 9,93 m    
  9,43 9,39 9,60 9,51 9,30 9,93  

 

Senioren M70

 

3000 m Sen. M70   21.06.2018
  Finale
1. 40 Lohmann, Diedrich 1948 NI Post-SV Buxtehude 15:07,6 min.    

 

Senioren M80

 

Einzel Kugel Sen. M80   21.06.2018
  Finale
1. 26 Knapp, Gerhard 1934 NI VfL Horneburg 8,30 m    
  7,75 7,55 7,94 7,99 x 8,30  

 

Weibliche Jugend U18

 

3000 m WJ U18   21.06.2018
  Finale
1. 23 Timm, Svea 2001 NI L�neburger SV 10:56,1 min.    

 


 

Ergebnisliste Mehrkampf

 

Wettkampf�bersicht
M�nnliche Jugend U20 3-Kampf
M�nnliche Jugend U16 3-Kampf
M�nnliche Jugend U14 3-Kampf
Dreikampf100WK Sen. M70
Dreik50StwK Sen. M75
Dreik50StwK Sen. M80
Dreik50StwK Sen. M85
Weibliche Jugend U16 3-Kampf

 

 

M�nnliche Jugend U20 3-Kampf

 

M�nnliche Jugend U20 3-Kampf 21.06.2018
  100m - Weit - Kugel (6kg)

 

1.   Krampitz, Tim 2000 NI TSV Wanna 1.264 Pkt. S

 

  12,2   - 4,30   - 9,27                      
  567   - 255   - 442                      

 

M�nnliche Jugend U16 3-Kampf

 

M�nnliche Jugend U16 3-Kampf M14 21.06.2018
  100m - Weit - Kugel (4kg)

 

1.   Hoppe, Finn 2004 NI TSV Altenwalde 1.239 Pkt. G

 

  12,9   - 4,82   - 6,04                      
  483   - 477   - 279                      

 

M�nnliche Jugend U14 3-Kampf

 

M�nnliche Jugend U14 3-Kampf M12 21.06.2018
  75m - Weit - Ball

 

1.   Hoppe, Tim 2006 NI TSV Altenwalde 948 Pkt. G

 

  11,5   - 3,67   - 26,00                      
  344   - 349   - 255                      

 

Dreikampf100WK Sen. M70

 

Dreikampf100WK Sen. M70 21.06.2018
  100 m Lauf - Weitsprung - Kugelsto�

 

1. 10781 Lohmann, Diedrich 1948 NI Post-SV Buxtehude 1.089 Pkt.  

 

  18,2   - 2,95   - 7,61                      
  263   - 356   - 470                      

 

Dreik50StwK Sen. M75

 

Dreik50StwK Sen. M75 21.06.2018
  50 m Lauf - Standweitsprung - Kugelsto�

 

1.   Krampitz, Winfried 1941 NI ATS Cuxhaven 1.315 Pkt.  

 

  12,3   - 1,83   - 8,01                      
  39   - 718   - 558                      

 

Dreik50StwK Sen. M80

 

Dreik50StwK Sen. M80 M� 21.06.2018
  50 m Lauf - Standweitsprung - Kugelsto�

 

1.   Schwahn, J�rgen 1936 NI Post-SV Buxtehude 1.926 Pkt.  

 

  9,2   - 1,69   - 6,87                      
  674   - 746   - 506                      

 

Dreik50StwK Sen. M85

 

Dreik50StwK Sen. M85 21.06.2018
  50 m Lauf - Standweitsprung - Kugelsto�

 

1.   Pieper, Gert-Heinz 1933 NI Rot-Weiss Cuxhaven 2.528 Pkt.  

 

  9,3   - 1,78   - 7,59                      
  843   - 1030   - 655                      

 

Weibliche Jugend U16 3-Kampf

 

Weibliche Jugend U16 3-Kampf W14 21.06.2018
  100m - Weit - Kugel (3kg)

 

1.   Andresen, Zoe 2004 NI TSV Altenwalde 1.340 Pkt. G

 

  13,3   - 4,51   - 6,73                      
  515   - 495   - 330                      

 

VERANSTALTUNGSBERICHT

 

DLV Veranstalter
Datum : 21.06.2018
Ort : Buxtehude
Kreis : Stade
Bezirk : L�neburg
Land : Niedersachsen
 
 
Bez. der Veranst. : Abendsportfest 2018
Kategorie : Vereinsoffen
Ausrichter : PostSV Buxtehude
Wettkampfstätte : Stadion
    Jahnstadion Buxtehude
Handzeitnahme Veranstaltungs- Meldung Teilnahme %
 
A. Verein 15 11 73
B. Altersklassen m w m w  
Windmessung: 15   11   73
         
         
         
2   2   100
         
1   1   100
Ger�tekontrolle:   1   1 100
1   1   100
  1   1 100
1   1   100
         
         
         
         
EDV-Wettkampfdaten-          
Summe männlich 20   16   80
  2   2 100
22 18 81
C. Mitarbeiter  
2  
3 Summe
12
Mitarb. 17
Wettkampfleiter Tel 04161-52228 eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Uwe von der Born, Jahnstr.27, 21614 Buxtehude
Verbandsaufsicht Tel 04144-7708 eMail a.schlichtmannt-online.de
Johann Schlichtmann, Blaue Str.7, 21745 Oldendorf
Bemerkungen (z.B. Einspruch / nationale Rekorde)
 

 

Erstellt mit COSA WIN 3.1.0 -- COSA-Software, Berggartenstr. 5a, D-38271 Baddeckenstedt
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Home-Page: www.cosa-software.de
Lizenz f�r: NI/5527 Post-SV Buxtehude

 

Abendsportfest: Svea Timm am schnellsten

Beim Abendsportfest des Post SV Buxtehude wurden trotz widriger Wetterverhältnisse einige bemerkenswerte Leistungen erzielt. Vom VFL Horneburg gingen Rüdiger Hülsmann (M60) und Gerhard Knapp (M80) im Kugelstoßen an den Start. Hülsmann stieß die Kugel 11,81 m weit und Knapp kam auf 8,30 m. Bernd Dunker (M65) vom Post SV Buxtehude überzeugte mit der Weite von 9,93 m. Der älteste Teilnehmer dieses Meetings war der 85 jährige Gert - Heinz Pieper vom RW Cuxhaven. Pieper erreichte beachtliche 2.528 Punkte im Dreikampf. Im 100 m Lauf sprintete Tim Krampitz (MJ U20) vom TSV Wanna in 12,2 Sek. als Erster durchs Ziel. Den abschließenden 3000 m Lauf gewann Hannes Wilkens (MJ U20, Fischer - Mohr - Laufteam) in 10:37,3 Min. knapp vor Carsten Kröger (M55) vom Post SV Buxtehude. Krögers Zeit: 10:43,9 Min. Dritter wurde Lennard Quast (MJ U20) vom Altländer SC) in 10:54,1 Min. Bei den Frauen war die Jorkerin Svea Timm (WJ U18) in 10:56,1 Min. am schnellsten. Sie startet für den Lüneburger SV.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Carsten Kröger

Pressereferent

Post SV Buxtehude-Leichtathletik

Sommergrillen vom PostSV und TSV Buxtehude ein voller Erfolg

Am 09. Juni 2018 fand auf der Detlef Milke Sportanlage in Buxtehude das erste gemeinsame Sommergrillen zwischen dem Post SV und TSV Buxtehude statt.

Ein gemeinsames Komitee organisierte ein Grillevent mit kleinen Spiel- und Spaßstationen mit z.B. Blasrohrschießen und  Fußball für Jung und Alt. Mehr als 150 Vereinsmitglieder aus beiden Buxtehudern Sportvereinen fanden sich bei fast tropischen Temperaturen auf der Anlage ein. Die Vereinsmitglieder genossen einen bunten Nachmittag bis in die späten Abendstunden; der ein oder andere lies diesen gelungenen Tag auf dem Buxtehuder Stadtfest ausklingen.

Die eiskalten Getränke kamen aus einem gemieteten Kühlanhänger, das Grillgut und die Salate wurden vom heimischen Metzger geliefert. Das vereinsgemischte Organisations- und Aufbaukomitee, dass sich ca. drei Monate mit dem gelungenen Ablauf beschäftigte, hatte ganze Arbeit geleistet und dadurch vielleicht ein Stück Fusionsarbeit geleistet.

Die launigen Eröffnungsreden hielten die beiden Vorsitzenden Susanne von Arciszewski (TSV) und Jörg Grote (Post SV), die auch die besten Wünsche unserer Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt überbrachten. Der durchgehende Tenor lautete: Wiederholung!

 

Autor: Wolfgang Auer 

            Judo-Abt.

            Post SV Buxtehude

Tischtennis - Post SV Schüler gewinnen Kreispokal

Die Punktspielrunde ist abgeschlossen und nun stand die Endrunde für den Jugendkreispokal wieder an. So haben sich die letzten vier Mannschaften der Schüler und Jugendkonkurrenz wieder in Bargstedt getroffen und ihren Kreispokalsieger ausgespielt. Die Mannschaften der jeweiligen Konkurrenz haben sich über zwei KO-Runden für die Endrunde qualifiziert und ihren jeweiligen Sieger in einer Gruppe "Jeder gegen Jeden" ausgespielt. Es wurde attraktiver und spannender Tischtennissport gezeigt.

Bei den Schülern hatten am Ende alle drei Endrunden-Mannschaften ein Sieg und eine Niederlage auf dem Konto. Die Schüler vom Post SV Buxtehude setzten sich dann mit der besseren Spielebilanz gegen Hedendorf/ Neukloster und MTV Himmelpforten durch. Bei der Jugend wurde der Vorjahressieger VSV Hedendorf/ Neukloster vom VFL Fredenbeck entthront. Die Fredenbecker siegten in zwei spannenden Pokalspielen gegen Hedendorf und TTG Lühe nur knapp  und konnten letztendlich dann den Pokalsieg mit einem klaren Sieg über VFL Güldenstern Stade einfahren.

Vielen Dank an Frank Gietzelt vom TuS Bargstedt für den Bericht und die tolle Organisation.